Image 1 of 1

078_001_2018.06.13_013_stack_36pics.jpg

Regenbogenfalter, Urania ripheus, in Flughaltung, Flügelunterseiten sichtbar, es handelt sich zwar um eine Art der Nachtfalter-Gattungen, jedoch fliegt er überwiegend tagsüber. Die Flügelspannweite der Falter beträgt bis zu 9 cm. Die Grundfarbe der Flügel ist tiefschwarz und auf der Vorderflügeloberseite stark irisierend. Die Hinterflügeloberseite schimmert in sämtlichen Tönen, die das Farbspektrum enthält. Diese Farbgebung erscheint nicht aufgrund einer Pigmentierung, sondern wegen der besonderen Oberflächenstruktur der Flügelschuppen, durch die das Licht auf unterschiedlichste Weise gebrochen wird. Die Falter zählen dadurch zu den Buntesten unter allen Schmetterlingen. Der Hinterflügelaußenrand ist mit sechs, unterschiedlich langen, weiß gefransten Schwänzchen versehen. Die Flügelunterseiten ähneln in der Zeichnung und Farbgebung den Oberseiten, tendieren jedoch je nach Lichteinfall stärker zu türkis- und orangefarbenen Tönungen. Verbreitungsgebiet: ausschließlich Madagaskar;
Schmetterlingpräparat fotografiert im Studio der Fotografen; Focus-Stack aus 36 Bildern
Copyright
HEIDI & HANS-JÜRGEN KOCH
Image Size
7360x4912 / 26.1MB
www.heidihanskoch.com
Contained in galleries
FEATURE: Butterflies
Regenbogenfalter, Urania ripheus, in Flughaltung, Flügelunterseiten sichtbar, es handelt sich zwar um eine Art der Nachtfalter-Gattungen, jedoch fliegt er überwiegend tagsüber. Die Flügelspannweite der Falter beträgt  bis zu 9 cm. Die Grundfarbe der Flügel ist tiefschwarz und auf der Vorderflügeloberseite stark irisierend.  Die Hinterflügeloberseite schimmert in sämtlichen Tönen, die das Farbspektrum enthält. Diese Farbgebung erscheint nicht aufgrund einer Pigmentierung, sondern wegen der besonderen Oberflächenstruktur der Flügelschuppen, durch die das Licht auf unterschiedlichste Weise gebrochen wird. Die Falter zählen dadurch zu den Buntesten unter allen Schmetterlingen. Der Hinterflügelaußenrand ist mit sechs, unterschiedlich langen, weiß gefransten Schwänzchen versehen. Die Flügelunterseiten ähneln in der Zeichnung und Farbgebung den Oberseiten, tendieren jedoch je nach Lichteinfall stärker zu türkis- und orangefarbenen Tönungen. Verbreitungsgebiet: ausschließlich Madagaskar;<br />
Schmetterlingpräparat fotografiert im Studio der Fotografen; Focus-Stack aus 36 Bildern