Image 16 of 62

Anhinga in dense vegetation

062_016_1HH6717.jpg

Anhinga (Anhinga anhinga) with spread wings in a dense thicket of riparian vegetation; drying its feathers in the sun after a dive; "Anhingas" kill their prey under water by impaling them with their sharp beak; in order to generate as little boost as possible,while diving, the plumage is quickly soaked, which is achieved by a special design and less greased feathers; Anhingas dependent on the drying of plumage by air and heat; unlike other birds, they have less air fillings of their bones, therefor Anhingas swimming deep in the water and one can see only the head and the neck; this snake-like appearance refers to their name; Six Mile Cypress Slough, Florida, USA | "Anhinga" oder Schlangenhalsvogel (Anhinga anhinga) mit ausgebreiteten Flügeln im dichten Gestrüpp der Ufervegetation; trocknet sein Gefieder in der Sonne nach einem Tauchgang; "Anhingas" erlegen ihre Beute unter Wasser, indem sie diese mit ihrem spitzen Schnabel aufspießen; um möglichst wenig Auftrieb zu erzeugen, wird beim Tauchen das Gefieder schnell durchnässt, was durch eine spezielle Konstruktion und geringeres Einfetten der Federn erreicht wird; sind auf Trocknung des Gefieders durch Luft und Wärme angewiesen; im Gegensatz zu anderen Vögeln ist die Luftfüllung der Knochen weniger ausgeprägt, weshalb "Anhingas" beim Schwimmen tief im Wasser liegen und nur Kopf und Hals zu sehen sind; diesem schlangenähnlichen Aussehen verdanken sie ihren Namen; Six-Mile-Cypress Slough, Florida, USA
Copyright
Heidi & Hans-Juergen Koch
Image Size
7360x4912 / 26.6MB
www.heidihanskoch.com
Anhinga (Anhinga anhinga) with spread wings in a dense thicket of riparian vegetation; drying its feathers in the sun after a dive; "Anhingas" kill their prey under water by impaling them with their sharp beak; in order to generate as little boost as possible,while diving, the plumage is quickly soaked, which is achieved by a special design and less greased feathers; Anhingas dependent on the drying of plumage by air and heat; unlike other birds, they have less air fillings of their bones, therefor Anhingas swimming deep in the water and one can see only the head and the neck; this snake-like appearance refers to their name; Six Mile Cypress Slough, Florida, USA | "Anhinga" oder Schlangenhalsvogel (Anhinga anhinga) mit ausgebreiteten Flügeln im dichten Gestrüpp der Ufervegetation; trocknet sein Gefieder in der Sonne nach einem Tauchgang; "Anhingas" erlegen ihre Beute unter Wasser, indem sie diese mit ihrem spitzen Schnabel aufspießen; um möglichst wenig Auftrieb zu erzeugen, wird beim Tauchen das Gefieder schnell durchnässt, was durch eine spezielle Konstruktion und geringeres Einfetten der Federn erreicht wird; sind auf Trocknung des Gefieders durch Luft und Wärme angewiesen; im Gegensatz zu anderen Vögeln ist die Luftfüllung der Knochen weniger ausgeprägt, weshalb "Anhingas" beim Schwimmen tief im Wasser liegen und nur Kopf und Hals zu sehen sind; diesem schlangenähnlichen Aussehen verdanken sie ihren Namen; Six-Mile-Cypress Slough, Florida, USA