Image 6 of 28

Grosse Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum) / Greater Horseshoe Bat (Rhinolophus ferrumequinum)

065_006_1HH1846.jpg

Greater Horseshoe Bat (Rhinolophus ferrumequinum). Wingspan with up to 40 centimeters this bat is the largest European species of horseshoe bats. The species is listed in Germany as threatened by extinction. Its name comes from the special shape of their nose. The supreme nosepiece, the tip pointing upward between the eyes is called a lancet. The middle part of the nose that runs like a vertical bar is called a saddle. At the lower end of the saddle are the nostrils, which are funnel-shaped encircled by the horseshoe. The irregular edge of the horseshoe features this animal as a senior individual (life span 30 years), young animals have smooth margins. The special external anatomy of the nose is less the sense of smell rather than the forms of a "sound cone". The horseshoe bat calls through the nose and molded it with their help a sonar beam in the ultrasonic range. Grosse Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum). Mit einer Fluegelspannweite von bis zu 40 Zentimetern ist diese Fledermaus die groesste europaeische Hufeisennasenart. Die Art gilt in Deutschland als vom Aussterben bedroht. Ihren Namen verdankt diese Fledermaus der besonderen Ausformung ihrer Nase. Der oberste Nasenaufsatz, der Zipfel, der zwischen den Augen nach oben zeigt, wird als Lanzette bezeichnet. Den mittleren Teil der Nase, der wie eine senkrechte Leiste verlaeuft, bezeichnet man als Sattel. Am unteren Ende des Sattels befinden sich die Nasenloecher, welche trichterfoermig vom Hufeisen umkreist sind. Der unregelmaessige Rand des Hufeisens kennzeichnet dieses Tier als aelteres Individuum (Lebensspanne ca. 30 Jahre); junge Tiere besitzen glatte Raender. Die spezielle aeussere Anatomie der Nase dient weniger dem Geruchssinn als vielmehr dem Formen einer "Schallkeule". Die Hufeisennase ruft durch die Nase und formt dabei mit ihrer Hilfe einen Echolot-Strahl im Ultraschallbereich.
Copyright
Heidi & Hans-Jürgen Koch
Image Size
4241x6355 / 18.2MB
www.heidihanskoch.com
Greater Horseshoe Bat (Rhinolophus ferrumequinum). Wingspan with up to 40 centimeters this bat is the largest European species of horseshoe bats. The species is listed in Germany as threatened by extinction. Its name comes from the special shape of their nose. The supreme nosepiece, the tip pointing upward between the eyes is called a lancet. The middle part of the nose that runs like a vertical bar is called a saddle. At the lower end of the saddle are the nostrils, which are funnel-shaped encircled by the horseshoe. The irregular edge of the horseshoe features this animal as a senior individual (life span 30 years), young animals have smooth margins. The special external anatomy of the nose is less the sense of smell rather than the forms of a "sound cone". The horseshoe bat calls through the nose and molded it with their help a sonar beam in the ultrasonic range. Grosse Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum). Mit einer Fluegelspannweite von bis zu 40 Zentimetern ist diese Fledermaus die groesste europaeische Hufeisennasenart. Die Art gilt in Deutschland als vom Aussterben bedroht. Ihren Namen verdankt diese Fledermaus der besonderen Ausformung ihrer Nase. Der oberste Nasenaufsatz, der Zipfel, der zwischen den Augen nach oben zeigt, wird als Lanzette bezeichnet. Den mittleren Teil der Nase, der wie eine senkrechte Leiste verlaeuft, bezeichnet man als Sattel.  Am unteren Ende des Sattels befinden sich die Nasenloecher, welche trichterfoermig vom Hufeisen umkreist sind. Der unregelmaessige Rand des Hufeisens kennzeichnet dieses Tier als aelteres Individuum (Lebensspanne ca. 30 Jahre); junge Tiere besitzen glatte Raender. Die spezielle aeussere Anatomie der Nase dient weniger dem Geruchssinn als vielmehr dem Formen einer "Schallkeule". Die Hufeisennase ruft durch die Nase und formt dabei mit ihrer Hilfe einen Echolot-Strahl im Ultraschallbereich.