Image 38 of 46

064_038_1HH3050-3067.jpg

064_038_1HH3050-3067.jpg

"Peacock" a tail feather of a Blue Peacock (Pavo christatus) belongs to the family of Phasianidae). Originally native of India and Sri Lanka. But today they are held worldwide and are among the elders of pet birds in the world. The bright plastic pen drawing of the caudal is believed to deter predators, which should interpret this as an eye of big mammals. The shimmering of the feathers are achieved by a fine crystal-like structure clathrate constructed. This surrounds the spring member and being arranged to emit light to reflect at different angles like shining bubbles. The "Peacock" has a diameter of about 6 cm. Studio Shot, Goosefeld. / "Pfauenauge" einer Schwanzfeder eines Blauen Pfaus (Pavo christatus); gehoert zur Familie der Fasanenartigen (Phasianidae). Urspruenglich aus Indien und Sri Lanka stammend, werden heute aber weltweit gehalten und zaehlen zu den Aeltesten Ziervoegeln der Welt. Die plastisch leuchtende Federzeichnung des Pfauenauges in der Schwanzschleppe soll Fressfeinde abschrecken, die diese als Augen von grossen Saeugetieren interpretieren sollen. Das Schimmern der Federstrahlen wird durch eine feine kristallaehnliche Struktur erreicht, die gitterfoermig aufgebaut ist. Diese umgibt die Federenden und ist so angeordnet, dass sie Licht, aehnlich schillernder Seifenblasen, in unterschiedlichen Winkeln reflektieren. Das "Pfauenauge" hat einen Durchmesser von ca. 6 cm. Studioaufnahme, Goosefeld.
Copyright
Heidi & Hans-Juergen Koch
Image Size
7360x4912 / 37.1MB
www.heidihanskoch.com
"Peacock" a tail feather of a Blue Peacock (Pavo christatus) belongs to the family of Phasianidae). Originally native of India and Sri Lanka. But today they are held worldwide and are among the elders of pet birds in the world. The bright plastic pen drawing of the caudal is believed to deter predators, which should interpret this as an eye of big mammals. The shimmering of the feathers are achieved by a fine crystal-like structure clathrate constructed. This surrounds the spring member and being arranged to emit light to reflect at different angles like shining bubbles. The "Peacock" has a diameter of about 6 cm. Studio Shot, Goosefeld. / "Pfauenauge" einer Schwanzfeder eines Blauen Pfaus (Pavo christatus); gehoert zur Familie der Fasanenartigen (Phasianidae). Urspruenglich aus Indien und Sri Lanka stammend, werden heute aber weltweit gehalten und zaehlen zu den Aeltesten Ziervoegeln der Welt. Die plastisch leuchtende Federzeichnung des Pfauenauges in der Schwanzschleppe soll Fressfeinde abschrecken, die diese als Augen von grossen Saeugetieren interpretieren sollen. Das Schimmern der Federstrahlen wird durch eine feine kristallaehnliche Struktur erreicht, die gitterfoermig aufgebaut ist. Diese umgibt die Federenden und ist so angeordnet, dass sie Licht, aehnlich schillernder Seifenblasen, in unterschiedlichen Winkeln reflektieren. Das "Pfauenauge" hat einen Durchmesser von ca. 6 cm. Studioaufnahme, Goosefeld.