Image 1 of 1

050_63_2007_05_08_0088.jpg

Add to Lightbox Download
DEU, Deutschland: Biene, Honigbiene (Apis mellifera), Handaufzucht, "In Vitro Aufzucht", Alter der Puppen ca. 15 Tage, Bienen werden von Hand aufgezogen damit die Larven unter kontrollierten und sterilen Bedingungen Krankheitserregen ausgesetzt werden können und keine Infizierung durch Krankheitserreger oder Schädlinge bekommen, die evtl. im Bienenvolk vorhanden sind, durch diese künstliche Aufzucht ist gewährleistet, dass nur der eine Krankheitserreger vorhanden ist, dessen Auswirkung auch untersucht werden soll, Puppen in Eppendorf Caps, Bienenstation an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg | DEU, Germany: Bee, Honey-bee (Apis mellifera), hand breed (in vitro breed), pupas, about 15 days old laying in Eppendorf caps, pupas living under very controlled and sterile conditions, then they will be exposed to a pathogene, under these conditions it is sure that the pupas don't have another pathogene from the beehive, Beestation at the Bavarian Julius-Maximilians-University Würzburg
Copyright
Heidi & Hans-Juergen Koch
Image Size
5669x3765 / 7.3MB
Contained in galleries
FEATURE: The Pollinators of the World
DEU, Deutschland: Biene, Honigbiene (Apis mellifera), Handaufzucht, "In Vitro Aufzucht",  Alter der Puppen ca. 15 Tage, Bienen werden von Hand aufgezogen damit die Larven unter kontrollierten und sterilen Bedingungen Krankheitserregen ausgesetzt werden können und keine Infizierung durch Krankheitserreger oder Schädlinge bekommen, die evtl. im Bienenvolk vorhanden sind, durch diese künstliche Aufzucht ist gewährleistet, dass nur der eine Krankheitserreger vorhanden ist, dessen Auswirkung auch untersucht werden soll, Puppen in Eppendorf Caps, Bienenstation an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg | DEU, Germany: Bee, Honey-bee (Apis mellifera), hand breed (in vitro breed), pupas, about 15 days old laying in Eppendorf caps, pupas living under very controlled and sterile conditions, then they will be exposed to a pathogene, under these conditions it is sure that the pupas don't have another pathogene from the beehive, Beestation at the Bavarian Julius-Maximilians-University Würzburg