Image 1 of 1

054_27_2009_10_31_282.jpg

Add to Lightbox Download
Desert locust, Schistocerca gregaria, hatches out ground, antennae and legs hanging down. The female lays per net nearly 30-60 eggs in deep the wet ground. As a whole the female brings out 5-10 nets. The desert locust passing 5 larval and nymph stages. At hatching the locust breaching the earth's surface and sloughing the last nymph skin. The development period is nearly 4 weeks, depending on temperature and environmental conditions, especially wetness. The desert locust is a swarming locust. Distribution: African Desert, India, Arabia. This picture is part of the series "Escape into life"..Wüstenheuschrecke, Schistocerca gregaria, schlüpft aus dem Erdboden. Fühler und Beine hängen noch schlaff herab. Das Weibchen legt pro Gelege ca. 30-60 Eier tief in den feuchten Boden. Insgesamt produziert sie 5-10 Gelege. Die Wüstenheuschrecke durchläuft 5 Larven- und Nymphenstadien. Beim Schlüpfen durchstößt sie die Erdoberfläche und streift dabei die letzte Nymphenhaut ab. Die Entwicklungsdauer beträgt etwa 4 Wochen, je nach Temperatur und Umweltbedingungen, insbesondere Feuchtigkeit. Die Wüstenheuschrecke gehört zu den Wanderheuschrecken. Verbreitung: Afrikanische Wüste, Indien, Arabien. Diese Bild ist Teil der Serie ,,Ausbruch ins Leben".
Copyright
Heidi & Hans-Juergen Koch
Image Size
6047x4016 / 9.3MB
Contained in galleries
FEATURE: Escape into Life - Hatching
Desert locust, Schistocerca gregaria, hatches out ground, antennae and legs hanging down. The female lays per net nearly 30-60 eggs in deep the wet ground. As a whole the female brings out 5-10 nets. The desert locust passing 5 larval and nymph stages. At hatching the locust breaching the earth's surface and sloughing the last nymph skin. The development period is nearly 4 weeks, depending on temperature and environmental conditions, especially wetness. The desert locust is a swarming locust. Distribution: African Desert, India, Arabia. This picture is part of the series "Escape into life"..Wüstenheuschrecke, Schistocerca gregaria, schlüpft aus dem Erdboden. Fühler und Beine hängen noch schlaff herab. Das Weibchen legt pro Gelege ca. 30-60 Eier tief in den feuchten Boden. Insgesamt produziert sie 5-10 Gelege. Die Wüstenheuschrecke durchläuft 5 Larven- und Nymphenstadien. Beim Schlüpfen durchstößt sie die Erdoberfläche und streift dabei die letzte Nymphenhaut  ab. Die Entwicklungsdauer beträgt etwa 4 Wochen, je nach Temperatur und Umweltbedingungen, insbesondere Feuchtigkeit. Die Wüstenheuschrecke gehört zu den Wanderheuschrecken. Verbreitung: Afrikanische Wüste, Indien, Arabien. Diese Bild ist Teil der Serie ,,Ausbruch ins Leben".